Rosenbrustbartsittich

Lat:   Psittacula alexandri

 

 

 

Verbreitungskarte:

www.lietzow-naturfotografie.de

Unterarten:

Kangen-Rosenbrustbartsittich                          P.a. kangeanensis

Dammermanns-Rosenbrustbartsittich              P.a. dammermani

Conchinchina-Rosenbrustbartsittich                 P.a. fasciata

Andamanen-Rosenbrustbartsittich                   P.a. abotti

Simeulue-Rosenbrustbartsittich                       P.a. cala

Babi-Rosenbrustbartsittich                               P.a. major

Nias-Rosenbrustbartsittich                               P.a. perionca

 

 

Zur besseren Unterscheidung der einzelnen Unterarten.

Es gibt neben der Nominatform P.a. alexandri, zwei weitere Arten mit rotem Ober-als auch rotem Unterschnabel. Dies sind P.a. dammermani und P.a. kangeanensis.

P.A. dammermani ist auffällig mit seinem wuchtigen Schnabel und seiner Größe von 36 cm.

P.a. kangeanensis ist in unseren Volieren nicht zu finden, fällt aber mit seinem großen gelben Flügelfleck auf, Größe ca. 33 cm.

Weibchen, Schnabel heller, außerdem erkennbar an dem lachsrosafarbenen Streifen im Nacken.

Bei den 5 weiteren Unterarten haben nur die Männchen einen roten Oberschnabel. Der Unterschnabel des Hahnes und beide Schnäbel der Weibchen sind schwarz.

P.a. fasciata ist die am meisten gehaltene Unterarten in unseren Volieren. Größe ca. 33 cm. Typisch der grünliche Anflug im Augen- und Stirnbereich.

P.a. abotti Größe ca. 36 cm. gelangte einige Jahre über Kölle-Zoo unerkannt in Privathände. Gefieder insgesamt blass, der graue Kopf hat einen Lila Anflug.

P.a. cala Größe ca. 36 cm. Gefieder blass, aber Unterbauch hellblau verwaschen.

P.a. major: Der Größte der Rosenbrustbartsittiche mit ca. 38 cm. Grauer Kopf zum Teil rötlicher Schimmer.

P.a. perionca: Größe ca. 37 cm, Grauer Kopf, Brust blassrosa. Nicht in unseren Volieren zu finden.

Auf Grund der doch geringen Unterscheidungsmerkmale und mangelnder Tiere wurden in der Vergangenheit, Unterarten aus Unkenntnis miteinander verpaart. Artenreine Tiere zu bekommen, ist heute unser wichtigstes Bestreben.

 

Unterbringung:

Innen- und Außenvolieren, im Winter frostfrei. Schwarmhaltung möglich, aber als Jungtiere bereits zusammensetzen. Gehegegrößenverordnung der Bundesländer beachten. Nagebedürfnis recht groß. Können recht laut sein, insbesondere wenn mehrere Paare gehalten werden.

 

Zucht:

Nistkästen jeglicher Art werden angenommen, es werden 3 bis 5 Eier gelegt und ca. 21 bis 23 Tage bebrütet. Im Alter von 10 Tagen werden die Jungen mit Pflichtringen 6,5 mm versehen. Ausgefärbt im 2 Jahr. Bereits nach dem ausfliegen aus dem Nistkasten, kann man an der Kopfform die Geschlechter erkennen!

 

Status in Gefangenschaft:

P.a. fasciata regelmäßig bei den Züchtern anzutreffen. Nominatform und weitere Unterarten, selten bis nicht vorhanden.

 

 

 

 

1,1 P.a. dammermani
3,2 P.a. fasciata
1,1 P.a. kangeanensis
1,1 P.a. major
1,1 P.a. cala
Druckversion Druckversion | Sitemap
© AZ-AGZ-IG.Edelsittiche
Bronze Falbe Grün
1.0 Pflaumenkopfsittich Blau
Dominant Schecke Violett Türkis Blau

IG Sprecher

Hans Schumacher 

 

Stellvertreter 

Matthias Winkler

 

 

Team Homepage

B.Baumgärtner

B.Wittig

H.Schumacher

 

Aktuelles